Willkommen bei " Per Pedes" - Ihr Fachstudio für ganzheitliche Fußpflege

 
 

Das Hühnerauge - clavus

Ein Hühnerauge entsteht durch inneren und äußeren Druck. Es bildet sich an stark belasteten Grundgelenken aller Zehen, auf den Zehenrücken , an der Zehenkuppe, im Nagelfalz unter der Nagelplatte an der Fußsohle und an der Ferse.

Bei der Fußpflege stößt man auf folgende Hühneraugenarten:

Clavus milliaris

Hirsekorn-Hühnerauge
Es treten meist zahlreiche, sehr kleine Pseudo-Hühneraugen gleichzeitig auf, sie werden auch Hirsekörner genannt. Es ist eine Stoffwechselfehlverhornung. Sie können unter anderem auf eine Eiweißstoffwechselstörung hinweisen und kommen vorzugsweise an nicht druckbelasteten Stellen vor. Es sind die einzigen Hühneraugen, die nicht schmerzen, höchstens ein leichtes Spannungsgefühl. Sie sind leicht zu entfernen.

Clavus mollis

Weiches Hühnerauge
Durch starken seitlichen Druck und verminderte Ablüftung zwischen den Zehen entsteht aus dem harten Hühnerauge, durch (Marzeration) der umligenden Hautschichten, das weiche Hühnerauge.
Man findet es zwischen den Zehen.

Clavus durus

Hartes Hühnerauge
Dieses Hühnerauge hat einen festen, glasig aussehenden Hornkonus, der in den meisten Fällen rund, jedoch auch in anderer Form erscheinen kann.
Es bildet sich an stark belasteten Grundgelenken aller Zehen, auf den Zehenrücken und an der Zehenkuppe Ebenso findet man es im Nagelfalz, unter der Nagelplatte), an der Fußsohle und an der Ferse.

Clavus neurofibrosus

Flächenmäßig ausgedehntes Hühnerauge mit Nervenenden und Blutgefäßen.
Dieses Hühnerauge ist oft großflächig und sehr hart. Sein rundliches Aussehen kommt durch die flachgedrückten Papillen der Lederhaut. Man findet es vorzugsweise am Vorfuß z.B. an der Fußsohle.

Clavus neurovascularis

Hartes Hühnerauge mit Nervenenden und Blutgefäßen.
Es hat viele Hühneraugenkerne. Die Kapillarerweiterungen sind nicht so regelmäßig wie beim Clavus vascularis. Es verursacht starke Schmerzen, besonders bei seitlichem Druck. Es bildet sich an Zehen, Zehenkuppen und Zehenseiten.

Clavus papillaris 

Hühnerauge mit erweiterte Hautpapille (Abk. Cp)
Sieht aus wie ein Durus ist aber am marzerierten Rand zu erkennen.
Der Kern sitzt nicht sehr tief. Unter dem Kern befindet sich wie eine Traube aussehendes Gefäß (Traubenförmige Gefäßveränderung). Diese Traube läßt sich wegen der hohen Schmerzempfindlichkeit nicht entfernen. Es ist ein sehr resistentes Hühnerauge und ist Seitendruckempfindlich. Man findet es an den plantaren Kompensationsstellen des Fußes und an den Streckseiten der Zehen.

Clavus Subungual

Hühnerauge unter der Nagelplatte

Clavus Vascularis

Hartes Hühnerauge mit Kapillarerweiterung
Beim Clavus vascularis haben sich Kapillaren bis in die Hornschicht eingeschoben. Oft haben diese Kapillare keine Verbindung zum Korium mehr und werden als braunrote Punkte oder als feine braunrote Streifen sichtbar. Es verursacht große Schmerzen. Es bildet sich an Zehenrücken und der Zehenkuppe und in stark komprimierten Regionen des Nagelumfeldes.

Wichtig:

Wird die Ursache, also der Druckauslöser nicht beseitigt kann auch das Hühnerauge nicht verschwinden.

Behandlung durch den Fußpfleger:

Abtragen durch Skalpell  und Fräser. Anschließende Beratung und Druckschutz.